Gesunde Sonne

Wer regelmäßig unsere Sonnenbank benutzt, bekommt eine attraktive Bräune und tut etwas für seine Gesundheit.

Unsere Haut...

Durch die natürliche Hautbräunung schützt sich unser Körper vor zu viel Sonne.

Durch die natürliche Hautbräunung schützt sich unser Körper vor zu viel Sonne. Die Bräunung entsteht durch die Bildung und Dunkelung von Pigmenten. Der Schutz durch die gleichzeitige Verstärkung der obersten Hautschicht. Eine gut durchblutete und gebräunte Haut signalisiert Gesundheit und Wohlbefinden. Ein vitales Aussehen bringt höhere Akzeptanz, was sich positiv auf die Stimmung auswirkt.

Mehr Infos zum Thema „Gesundheit“ finden
Sie unter www.sonnenexperten.de.

... Spiegel unseres Befindens

Durch die Sonne wird in unserem Körper Serotonin gebildet. Ein Botenstoff der die Psyche aufhellt.
Sonnenlicht hat viel mehr wichtige Funktionen und Wirkungen als die sichtbare Bräunung, wobei es unerheblich ist, ob das Licht von der Sonne oder aus einem zeitgemäßen Solarium im YELLOW!® Sonnenstudio kommt.

... Sonne macht uns fröhlich

Die Sonne sorgt dafür, dass sich unsere Adern entspannen, das Blut sich verdünnt und unserem Herz die Arbeit leichter gemacht wird. Dabei wird unser Kreislauf in Schwung gebracht, der Blutdruck sinkt.

Gleichzeitig schützt die sorgsam aufgebaute Bräune die Haut vor Sonnenbrand. Viele glauben immer noch, dass Braunwerden ohne Sonnenbrand gar nicht möglich ist. Und übertreiben den Aufenthalt in der Sonne, wenn sie gerade mal scheint.

Das Übel ist aber nicht die Sonne, sondern ein zuviel davon verbunden mit Sonnenbrand. Vernünftige Beratung und dosierte Besonnung im YELLOW!® Sonnenstudio ist wie ein individuelles Training beim Sport. Nach und nach wird die Haut schonend gebräunt.

... dosierte Sonne stärkt unseren Körper!

In welcher Haut stecken Sie?

Je heller die ungebräunte Haut, desto empfindlicher ist der Hauttyp. Menschen mit heller Haut bekommen leichter einen Sonnenbrand als dunkle Hauttypen. Wir unterscheiden vier Hauttypen, die meisten Menschen aus unseren Breiten gehören zum Hauttyp 3 (ca. 80%). Durch vernünftige Dosierungen trainiert, kann dieser Hauttyp recht gut an die Sonne gewöhnt werden.

Die optimale Dosis richtet sich nach dem Hauttyp und dem Sonnentraining. Durch eine vernünftige Beratung und die Benutzung geeigneter Solarien, kann besser als in der Natursonne die richtige Dosis ermittelt werden.

Was die Sonne für uns macht ...

Das Licht der Sonne und das aus Solarien hat prinzipiell die gleichen Eigenschaften. Nur, das Licht aus Solarien lässt sich besser dosieren und es ist auch dann verfügbar, wenn draußen der Himmel voller Wolken hängt oder die Natur-Sonne nach einem langen Tag schon untergegangen ist.

Moderne Solarien bauen schonend und bei geringst möglicher Belastung die gewünschte Bräune auf. Und bilden damit auch einen natürlichen Schutz gegen Sonnenbrand. Durch gezieltes Vorbräunen kann man beispielsweise einen natürlichen Sonnenschutz bis Faktor 40 erreichen.
„Bestrahlungen auf der Sonnenbank erhöhen deutlich den Gehalt an Urocaninsäure in der Haut: ...diese Ergebnisse beweisen: Von biochemischem Lichtschutz im Solarium kann ausgegangen werden.“ Klinik und Poliklinik für Allergologie und Dermatologie am Biederstein. Technische Universität München, Prof. Dr. med. Dieter Abeck (1999).

Wenn man die ganzen biopositiven Effekte kennt, wird ein Besuch im YELLOW!® Sonnenstudio bald ganz selbstverständlich sein. So können Mitteleuropäer die im Winter wegen der fehlenden UV-Strahlung nicht ausreichende Vitamin D-3 Versorgung ganz einfach durch Besuche im YELLOW!® Sonnenstudio ausgleichen. Das ist genauso selbstverständlich wie gesunde Ernährung und körperliche Fitness. Dabei ist eine Hauttypberatung unerlässlich. Abgestimmt auf unser Motiv ist die richtige Dosierung eine Wohltat für den Körper. Egal ob Natursonne oder Solarium; die Dosis macht das Gift.

Sonne macht sexy ...

Sonne macht sexy und weniger oft krank!

Durch die natürliche Hautbräunung schützt sich unser Körper vor zu viel Sonne. Die Bräunung entsteht durch die Bildung und Dunkelung von Pigmenten. Der Schutz durch die gleichzeitige Verstärkung der obersten Hautschicht. Eine gut durchblutete und gebräunte Haut signalisiert Gesundheit und Wohlbefinden. Ein vitales Aussehen bringt höhere Akzeptanz, was sich positiv auf die Stimmung auswirkt.

Mehr Infos zum Thema „Gesundheit“ finden
Sie unter www.sonnenexperten.de.

Sonne aktiviert und fördert die Hormonproduktion, kurbelt den Kreislauf an und hebt die Stimmung. Diese Energie beeinflusst uns positiv, wenn wir vernünftig damit umgehen. Unsere Haut ist perfekt auf Sonne eingerichtet und hat eigene Schutzmechanismen, die es zu aktivieren und erhalten gilt. Viel besser als die Schutzwirkung von Kosmetika ist der Körpereigene Lichtschutz der beste überhaupt und über Jahrtausende bewährt.

Verschiedene Forschungsergebnisse weisen darauf hin, dass die Sonne in vernünftiger Dosis das Immunsystem stärkt. Und für einen gesunden Vitamin D³ Spiegel sorgt. Und damit verschiedensten Krankheiten vorbeugt. Offenbar auch bei Krebserkrankungen, Diabetes und Erkrankungen des Herz- Kreislaufsystems. Sonne in Maßen ist wunderbar!

... und weniger oft krank

Sonne sorgt für geistige Fitness …

Durch die Sonne nimmt die Konzentrationsfähigkeit zu und die Gedächtnisleistung wird besser. Wir brauchen die Sonne um zu leben, sind aber in der modernen Industriegesellschaft zu häufig von der Sonne ausgeschlossen. Und wenn mal die Gelegenheit zum Sonnen besteht, dann scheint sie vielleicht gar nicht oder viel zu intensiv. Deshalb ist es sinnvoll ein Training auf dem Solarium zu machen, denn zwischen den Geräten aus der Gründerzeit des Solariums und denen, die heute in unseren YELLOW!® Sonnenstudios für sanfte Bräune, Erholung und Wohlbefinden sorgen, liegen Welten. Und deshalb sind diese zeitgemäßen Geräte sehr wohl geeignet, Ihnen das an Sonne zu verabreichen, was sie brauchen. Nicht mehr und nicht weniger.

Wie ein Solarium funktioniert ...

Ein Solarium erzeugt UV-Licht. Genau wie das Sonnenlicht. Dabei besteht die Möglichkeit, beim Solarium das Spektrum zu beeinflussen. Wir unterscheiden UV-A, UV-B und UV-C Licht. Das UV-C kann man vernachlässigen, da es durch die Ozonschicht von der Erde ferngehalten wird. Quasi als natürlicher Filter. Im Solarium gibt es kein UV-C Licht. Wesentlich sind aber die UV-A Anteile in der Wellenlänge 315 bis 400 Nanometer und die UV-B Anteile im Bereich von 280 – 315 Nanometer.

Das UV-A Licht sorgt für eine sofortige Einfärbung bereits vorhandener und in der Haut eingelagerter Farbpigmente. Dabei wird eine sofort sichtbare Bräunung erzeugt, die aber relativ schnell wieder verschwindet. Da das UV-A Licht durch seine Wellenlänge am tiefsten in die Haut eindringt, können Überdosierungen die elastischen Fasern im Hautbindegewebe zerstören. Gleichzeitig wird der Haut die Feuchtigkeit genommen. Dadurch kann sie altern. Deshalb benötigt die Haut spezielle, auf das Sonnen im Solarium abgestimmte Kosmetikprodukte, die dafür sorgen, das die Haut elastisch und gut gepflegt bleibt. Und dem Körper dabei hilft, die für die Bräunung notwendigen Farbpigmente zu produzieren. Bei der Yellow-Cosmetic® war uns das Beste für die Haut gerade gut genug!

Das UV-B Licht fördert den Aufbau der Farbpigmente, sorgt für die Ausbildung des körpereigenen Lichtschutzes und trainiert die Haut ganz natürlich für das Licht. Gleichzeitig ist das UV-B Licht für die vielfältigen biopositiven Effekte des Sonnenlichtes zuständig. Allerdings gilt hier ein besonders vorsichtiger Umgang, denn zuviel UV-B Licht sorgt für Hautreizungen bis hin zum Sonnenbrand.

Richtig dosiert macht die Kombination von UV-A und UV-B genauso schön braun, wie die Sonne im Süden. Wesentlich ist dabei das hautschonende Optimum und die dazugehörende Pflege, die es in allen Yellow®! Sonnenstudios – bestens auf optimale Pflege und wunderschöne Bräune der Haut abgestimmt - gibt.

Sonne ist Leben ...

Die menschliche Evolution war und ist nur durch Sonne möglich. Wir leben mit und durch die Sonne. Allerdings sind wir seit der Industrialisierung häufig von der Sonne ausgeschlossen. Und entwickeln dadurch Krankheitsbilder, die jetzt erst langsam ins Bewusstsein der Öffentlichkeit geraten. Das ein Mangel an Vitamin D³ ein erhebliches gesundheitliches Problem darstellt, hat die WHO erst kürzlich festgestellt. Und jetzt fangen die Gegner der Sonne an zuzugestehen, dass ein vernünftiger Umgang mit der Sonne allemal gesünder ist als die bisher gepriesene Abstinenz.

Die menschliche Entwicklung und Anpassung an die Sonne im Rahmen der Evolution hat sich mit der Wanderung und Ausbreitung der Menschheit von Afrika über den gesamten Kontinent so angepasst, dass immer ausreichend UV durch die Haut dringen konnte. Je weiter die Menschen vom Äquator entfernt lebten und nach Norden wanderten, musste ihre Haut immer heller sein, damit genug lebenswichtiges UV-Licht eindringen konnte.

Deshalb ist unser Leben in geschlossenen Räumen häufig ein Grund für Erkrankungen unter anderem der Knochen, der Zähne und des Gemütszustandes. Dazu kommt, dass die schlecht trainierte Haut durch plötzliche Überbelastung im wohlverdienten Urlaub in südlicher Sonne und durch ein zuviel an Sonnensehnsucht in ungewohnter und unangepasster Umgebung Schaden nimmt.

Der durch ein vernünftiges Training hätte vermieden werden können. Wohldosiert auf den jeweiligen Hauttyp abgestimmt, lässt sich in unseren modernen Solarium der natürliche Hautschutz trainieren. Der dann erworbene Lichtschutz ist eine sinnvolle Anpassung der Haut und eine gute Vorbereitung auf die Natursonne. So erhalten Sie den besten Schutz gegen Sonnenbrand.

... und die gebräunte Haut ein Spiegel Ihrer Seele

Deshalb bauen Sie langsam einen natürlichen Lichtschutz auf. In einem Solarium mit UV-A und UV-B. Wie in der Sonne. Gut beraten und betreut vermeiden Sie einen Sonnenbrand und geben Ihrer Haut und Ihrem Körper lebensnotwendiges UV-Licht. Und profitieren von vielfältigen biopositiven Effekten, verbunden mit einem gesunden Aussehen. Sorgen Sie durch die Verwendung unserer Yellow-Cosmetik® für die ausreichende Pflege Ihrer Haut. Vor und nach dem Sonnen. Wir werden darauf achten, dass Sie immer ein Optimum an Sonne erhalten. Und kein Maximum!

Wir freuen uns darauf, Sie beraten zu dürfen!